Willkommen

Wir sind eine Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger, die sich im Zuge der Enthüllungen von Edward Snowden im Sommer 2013 zusammengetan haben. Mit unseren Aktionen möchten wir die breite Masse der Bevölkerung für die Gefahren ausufernder Überwachung sensibilisieren und uns für den Erhalt der Freiheitsrechte einsetzen. Mehr über uns.

 

Vielen Dank für die gute Stimmung und die vielen kreativen Transparente, Schilder und Kostüme. Die Demo war mit Abstand die bunteste bisher!

Videos bei YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=9nHYw3h9k-0

https://www.youtube.com/watch?v=-4-2wz95pIo

https://www.youtube.com/watch?v=Q4U_nRvOoec

https://www.youtube.com/watch?v=vwm8nc3CPHU

https://www.youtube.com/watch?v=rA3XIACjOvU

 

header
header
header
header
header
header
header

Mit Unterstützung der Light Brigade Köln haben wir am Mittwoch Abend eine tolle Lichteraktion gestartet.

Mit den dabei entstandenen Bildern möchten wir Euch alle noch einmal herzlich nach Köln zur Demonstration gegen Massenüberwachung auf dem Kölner Heumarkt einladen.

Vielen Dank, Light Brigade, und bis Samstag!  

Wir wollen, dass Ihr am Samstag um 14 Uhr mit uns auf dem Heumarkt gegen Massenüberwachung demonstriert und am Sonntag an unserem Barcamp gegen Überwachung teilnehmt, und dafür geben wir alles: Jetzt hat Florian auch noch ein fettes Video von unserer Lichteraktion mit der Light Brigade Köln erstellt.

Viel Spaß und bis Samstag!

 

Video auf YouTube: youtu.be/tZDkdMW2lP4

 

An diesem Wochenende, dem 12. und 13. April ist es endlich soweit: Unser großes Aktionswochenende findet statt! Los geht’s mit der Demo gegen Massenüberwachung am Samstagmittag. Später gibt’s noch eine Party im C4 und am Sonntag wollen wir mit Euch bei unserem Barcamp über Überwachung und Privatheit diskutieren, voneinander lernen und uns vernetzen. Eine Cryptoparty wird es am Sonntag auch geben.

Wir wollen Euch hier über den aktuellen Planungsstand informieren. Dank unserer Unterstützer und Helfer und ihren vielen guten Ideen wird es richtig, richtig toll und abwechslungsreich! Wenn Ihr also noch ein paar Argumente für Freunde und Bekannte braucht, warum sie am Samstag und Sonntag unbedingt mit dabei sein sollten, sucht nicht lang: Schaut in unser Programm!

 

Die Demo gegen Massenüberwachung am 12. April

Den Auftakt unseres Aktionswochenendes macht eine - hoffentlich – richtig, richtig große Demonstration, die um 14 Uhr am Heumarkt startet. Wir haben inzwischen mehr als 35 Unterstützerorganisationen, die unser Anliegen teilen und mit uns auf die Straße gehen. Kommt auch! Je mehr Personen, desto besser.

An Rednern treten unter u.a. auf: Thomas Wüppesahl von den Kritischen Polizisten, Hartmut Goebel von Digitalcourage, Malte Spitz von den Grünen, Andrej Hunko von den Linken, Jimmy Schulz von der FDP und Fotios Amanatides von der Piratenpartei.

Für poetische Abwechslung zwischen den Reden sorgen die Poetry Slammer Mario el toro und Daria. Musik gibt's von Fantareis, Selassikei, Alessa und DiaLecta. Für kölsch-karnevalistisches Flair sorgen die Pappnasen RotSchwarz, die sogar ihre Großpuppen auf die Demo mitbringen. Das allein wäre wahrscheinlich schon genug, aber zu guter Letzt werden wir gemeinsam 500 Luftballons fliegen lassen, die sich symbolisch an alle anderen Menschen richten, sich auch gegen Massenüberwachung und für unsere Freiheiten zu engagieren.

Einem wunderbar abwechslungsreichen Demo-Tag steht also nichts mehr im Wege. Fehlt nur noch Ihr, Eure bunten Plakate und Eure gute Laune!

Alle Infos zur Demo findet Ihr hier: Demonstration gegen Massenüberwachung am 12. April in Köln

 

Party am 12. April im C4

Unser Credo lautet: Erst das lautstarke Demonstrieren, dann das ausgelassene Feiern. Nach getaner Arbeit freuen wir uns auf ein Bier mit Euch! Nach der Demo veranstalten wir im und mit dem Chaos Computer Club Köln eine After-Protest-Party. Ihr seid alle herzlich eingeladen! Für Kölsch, Tschunk und andere Späße ist natürlich gesorgt. Los geht’s ab 20 Uhr in der Heliosstraße 6a, Köln-Ehrenfeld. Alle Infos zur Party findet Ihr hier: Komm zu unserer After-Protest-Party!

 

Kommt zum Barcamp gegen Massenüberwachung am 13. April

Über Überwachung diskutieren, Verschlüsselungstechniken lernen, den Sonntag Sonntag sein lassen.

Am Sonntag von 11-17 Uhr veranstalten wir ein Barcamp mit Cryptoparty im Baui in der Kölner Südstadt. Ein Barcamp ist eine Art Konferenz, bei der das Programm ganz spontan von seinen Teilnehmern gestaltet wird. Hier wollen wir voneinander lernen, diskutieren und uns besser kennenlernen. Es kann spontane Diskussionsrunden geben; vielleicht hat jemand aber auch einen interessanten Kurzvortrag dabei, den er oder sie bei Bedarf vorstellen kann. Wir haben schon viele tolle Themenideen, aus denen Ihr das Programm interaktiv zusammenbasteln könnt. Beispielweise:

"Quer-Beet - Ein chaotischer Rundflug durch netzpolitische/Datenschutz Themen"

"Wie funktioniert das Internet - wir stellen unser Schulprojekt vor"

"Was ist freie Software und wie hilft sie gegen Überwachung?"

"Was passiert nun nach dem EuGH-Urteil zur Vorratsdatenspeicherung?"

"Videoüberwachung im öffentlichen Raum"

...

Eigene Ideen eintragen oder andere Ideen finden, könnt Ihr in unserem Wiki: http://wiki.stopwatchingus.info/index.php/Barcamp_13.04.2014

Wenn Ihr Euch für das Verschlüsseln von E-Mails, Chats, Festplatten und Co. oder anonymes Surfen interessiert, dann bringt unbedingt Eure Notebooks und Smartphones mit! Unsere Freunde von der Cryptoparty-Bewegung zeigen Euch in angenehmer Workshop-Atmosphäre wie Ihr Eure digitale Kommunikation sicherer gestalten könnt.

Das leibliche Wohl kommt dabei nicht zu kurz. Für ausreichend Kaffee und Sonntagsbier, für Salate und Grill ist gesorgt. Jetzt muss nur noch die Sonne scheinen! Und Ihr solltet für einen tollen Tag natürlich auch nicht fehlen!

Alle Infos zum Barcamp findet Ihr hier: Barcamp am 13. April

Wir freuen uns auf Euch und unser gemeinsames Aktionswochenende!

Euer Kölner #StopWatchingUs-Team

 

Wer braucht noch ein paar stichhaltige Argumente, um an der Demonstration gegen Massenüberwachung am 12. April in Köln teilzunehmen?

Mit der Bitte um Weiterverbreitung!

Wir wollen mindestens tausend Leute auf der Straße sehen. Lasst uns die Anderen noch gemeinsam überzeugen zu kommen.